Der Newsticker kann nur mit dem Flash Player angezeigt werden. Bitte installieren.
Letzter Einsatz:
BMA Lohmann ...

18.10.2017

Die Brandmeldeanlage hatte einen Alarm ausgelöst. Der betroffene Bereich wurde durch die ...

Beginn:
07:11 Uhr
Ende:
07:48 Uhr
topimage

Einsätze:

29.06.2017 - Überörtliche Hilfe_ G-20 Gipfel, Hamburg

Einsatzbericht:

Beginn des Einsatzes am 29.06.2017 um 09:00 Uhr
Ende des Einsatzes am 10.07.2017 um 18:00 Uhr



Im Rahmen der überörtlichen Hilfe stellte das Bundesland Nordrhein-Westfalen vom 29.06. – 10.07.2017 eine Bereitschaft des Behandlungsplatz 50 (BHP-B 50 NRW) zur erweiterten Gefahrenabwehr der Freien- und Hansestadt Hamburg. Die Feuerwehr Emsdetten unterstützte den Behandlungsplatz mit 12 Kameraden. Die gesamte Bereitschaft des BHP-B 50 NRW setzte sich aus Kräften der Feuerwehren, der Malteser, des DRK und der DLRG aus dem Kreises Steinfurt zusammen.


Der BHP-B 50 NRW besteht aus 116 Einsatzkräften. Hier werden Feuerwehrleute, Rettungsassistenten, Notfallsanitäter, Notärzte, Sanitäter und Rettungshelfer vereint und in verschiedenen Teilabschnitten eingesetzt. Es werden die medizinischen Bereiche Rot, Gelb, Grün und Sichtung durch das entsprechende Fachpersonal besetzt. Diese Bereiche Rot, Gelb, Grün beschreiben die einzelnen Kategorien in die Patienten bei der Sichtung eingeteilt werden. Patienten werden bei der Sichtung durch einen Notarzt gesichtet und entsprechend Ihrer Verletzungen diesen Kategorien zugewiesen. „Kategorie Rot“ steht für schwerverletzte, „Kategorie Gelb“ für Patienten mit schweren (aber nicht lebensbedrohlichen) und mittleren Verletzungen und die „Kategorie Grün“ für Patienten mit leichten Verletzungen oder Betreuungspflichtige Patienten. Des Weiteren gibt es Kräfte die sich um die Logistik, den internen Patiententransport und die Führung des Behandlungsplatzes (Kommunikation und Leitung) kümmern. Wie in der Bezeichnung des Behandlungsplatzes schon angegeben, können 50 Patienten durch die Kräfte versorgt und behandelt / bzw. für den Transport in Krankenhäuser stabilisiert werden.


Die Unterbringung der Einsatzkräfte des BHP-B 50 NRW wurde durch die Feuerwehr Hamburg organisiert und erfolgte in einem Schulzentrum im Landkreis Harburg, ca. 25km vor Hamburg.  Ebenfalls waren hier 2 Patiententransportzüge ( PTZ-10 NRW ) des Landes NRW untergebracht. Da die Einheiten eine Einsatzbereitschaft rund um die Uhr sicherstellen mussten, wurden während des Aufenthaltes nicht nur Ausbildung betrieben und Schulungen abgehalten, ebenfalls stand für die Kräfte ein nahegelegenes Freibad, 2 Sporthallen und ein Sportplatz für die Freizeitgestaltung zur Verfügung.


Die Einsatzkräfte versahen einen ruhigen und einsatzlosen Dienst in Hamburg. Glücklicherweise ist der Behandlungsplatz nicht zum Einsatz gekommen. Alle eingesetzten Kräfte des Kreises Steinfurt sind wohlbehalten wieder an Ihren Standorten.


Die Kameraden der Feuerwehr Emsdetten haben den Dienst vor Ort in 2 Zeitblöcken versehen. Die erste Abordnung von 5 Kameraden war im ersten Zeitblock vom 29.06. – 04.07.2017 anwesend. Am 04.07. wurde durch den Kreis Steinfurt ein Teilwechsel der Einsatzkräfte durchgeführt. Im zweiten Zeitblock (04.07.- 10.07.2017) waren 7 Kameraden aus Emsdetten vor Ort.


Die eingesetzten Kameraden danken der Führung des BHP-B 50 NRW sowie den Organisatoren der Feuerwehr Hamburg für einen reibungslosen und unkomplizierten Einsatz.


Autor: [MHA]

 

Eingesetzte Kräfte:

Eingesetzte Kräfte-Feuerwehr: 12 (davon 0 unter PA und 0 Kräfte nicht mehr ausgerückt)
Eingesetzte Kräfte-Rettungsdienst: 0
Eingesetzte Kräfte-Sonstige: 250 DRK, DLRG, Malteser, Feuerwehren des Kreises Steinfurt

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

MTF Florian EMS 1 MTF 2

Sonstige Einsatzfahrzeuge: div. Fahrzeuge des Kreises Steinfurt

 

Einsatz-Fotos:



« zurück zur Übersicht
Hinweise zu den Einsatzberichten:

Die Freiwillige Feuerwehr Emsdetten weist ausdrücklich darauf hin, dass die hier zu findenden Informationen aus Sicht der Feuerwehr geschrieben sind. Es wird keine Haftung für die Texte und Aussagen übernommen.

Alle Informationen sind OHNE GEWÄHR!

Hinweise zum Urheberrecht:

Alle hier zu findenden Texte und Bildmaterialien unterliegen dem Copyright bzw. dem Urheberrecht.
Es ist nicht gestattet Textpassagen, Texte oder jegliches Bildmaterial für andere Medien einzusetzen, ohne schriftliche Zustimmung der Freiwilligen Feuerwehr Emsdetten.

Für jeden Fall der Zuwiderhandlung behält sich die Freiwillige Feuerwehr Emsdetten oder der entsprechende Urheber rechtliche Schritte vor.



Kontakt:
Name:
Ort:
E-Mail:
Nachricht:
Adresse:
Freiwillige Feuerwehr Emsdetten
Buckhoffstraße 8, 48282 Emsdetten
Telefon: 0 25 72 - 9 55 30
Telefax: 0 25 72 - 9 81 16
E-Mail: info@feuerwehr-emsdetten.de
Internet: www.feuerwehr-emsdetten.de